DE - Producten

Unsere Produkte

PRODUKTAUSWAHL – VERSCHIEDENE ALF TYPEN

HILTEX ALF kontinuierliche Aluminiumoxid-Silica-Fasern werden in vier Ausführungen mit unterschiedlichen Anteilen von Aluminiumoxid und Silica in der Faser hergestellt. Die Härte der Faser und die maximale Temperaturbeständigkeit für die dauerhafte Anwendung erhöhen sich, je mehr Anteil von Aluminiumoxid im Produkt enthalten ist.

HILTEX ALF G2 Typ - Aluminiumoxid / Silica-Verhältnis 60/40%

Die Ausführung HILTEX ALF G2 hat eine ausgezeichnete Flexibilität und Weichheit, da sie 40% Silica enthält. HILTEX ALF G2 kann kontinuierlichen Temperaturen bis zu 1200 ° C standhalten.

HILTEX ALF F2 Typ - Aluminiumoxid / Silica-Verhältnis 72/28%

Die Ausführung HILTEX ALF F2 ist die häufigste Variante von HILTEX ALF. Die meisten unserer Produkte werden hergestellt mit HILTEX ALF F2 Garn. Diese Art von Garn kann Dauer-Temperaturen von bis zu 1250 ° C widerstehen.

HILTEX ALF E3 Typ - Aluminiumoxid / Silica-Verhältnis 80/20%

Diese Ausführung ist beständig bis zu 1300 ° C Dauertemperatur.

HILTEX ALF FB3 Typ - Aluminiumoxid / Silica / Bor-Verhältnis 70/28 / 2%

Die Ausführung HILTEX ALF FB3 hat die beste Wärmebeständigkeit und Härte unter allen HILTEX ALF-Typen. Die Variante HILTEX ALF FB3 enthält 2% Bor. Dieses Produkt ist beständig bis zu 1395 ° C Dauertemperatur.

WEITERE ANMERKUNGEN ZU DEN TECHNISCHEN INFORMATIONEN

Die Kristallphasen von HILTEX ALF bestehen aus feinen Kristallen, die eine Mischung sind aus Aluminiumoxid und amorphem SiO2. Diese Kombination verleiht den HILTEX ALF Produkten Flexibilität und perfekte Zugfestigkeit.

Bei Einwirkung von mehr als 1200 ° C beginnen sich die Kristallphasen zu ändern in instabile Phasen wie α-Aluminiumoxid, θ-Aluminiumoxid und Mullit.

Die Größe der Kristalle wächst zudem bei noch höheren Temperaturen. Dieses Phänomen führt zu einer Abnahme der Flexibilität und der Zugfestigkeit von HILTEX ALF Produkten. Zum Beispiel beträgt die Restfestigkeit von HILTEX ALF Produkten ca. 50% nach 24 Stunden bei 1200 ° C.

In tatsächlichen Fällen kann HILTEX ALF jedoch auch über 1200 ° C hinaus verwendet werden, weil HILTEX ALF immer noch ausreichend zugfest ist und genügend Flexibilität aufweist für den Einsatz in vielen Anwendungen, trotz Änderung der Kristallphase und wachsender Größe des Kristalls.

Die von uns empfohlene Höchsttemperatur basiert auf unseren langjährigen Erfahrungen mit der Verwendung von HILTEX ALF.

Schrumpfverhalten

HILTEX ALF schrumpft nach einer 24stündigen Exposition von 1300 ° C um ca. 2%. Dies ist die Folge des Übergangs des Kristalltyps oder der Kristallphase von γ-Aluminiumoxid und amorphem SiO2 zu Mullit.

Gewichtsverlust

Es gibt keinen Gewichtsverlust, abgesehen vom Bindemittel, das aufgrund der Einwirkung hoher Temperaturen verdampft. Dies unterscheidet sich von Produkten, die Bor enthalten.

Kältebeständigkeit

HILTEX ALF ist beständig auch bei extrem niedrigen Temperaturen, wie z.B. in Anwendungen mit flüssigem Stickstoff (-196 ° C).

Chemische Beständigkeit

(1). Säuren

Normalerweise hat HILTEX ALF auch bei hohen Temperaturen eine gute Beständigkeit gegen starke Säuren, mit Ausnahme von Phosphorsäure. HILTEX ALF kann problemlos in Anwendungen mit säurehaltigen Einflüssen, wie z.B. Salzsäure, Schwefelsäure und Salpetersäure verwendet werden.

(2). Laugen

Starke Laugen wie Natriumhydroxid und Kaliumhydroxid haben eine ätzende Wirkung auf HILTEX ALF. Ammoniak ist eine Ausnahme, da hiermit keine Reaktion erfolgt.

Hiltex Semi Products logo
Hiltex Semi Products

Copyright © 2021 Hiltex Semi Products | Site-Index | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap

Designpro.nl | Z-IM